Fehlermeldung

  • Notice: Undefined variable: node in multipurpose_zymphonies_theme_preprocess_page() (Zeile 32 von /homepages/44/d27317384/htdocs/BLRA/sites/all/themes/multipurpose_zymphonies_theme/template.php).
  • Notice: Trying to get property of non-object in multipurpose_zymphonies_theme_preprocess_page() (Zeile 32 von /homepages/44/d27317384/htdocs/BLRA/sites/all/themes/multipurpose_zymphonies_theme/template.php).

Computer Seminar Bad Tölz

17.11.19
Im November (15-17.11.2019) hat der Bayrische Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V., zu einem Computer-Seminar in Bad Tölz eingeladen.
Wie jedes Jahr waren wir im Bayrischen Hof untergebracht, einem guten Gasthof, der nur Frühstück anbietet, das im Preis inbegriffen ist.
Deswegen gingen wir am Freitagabend wieder zusammen ins Jordan, ein kroatisches Restaurant.
Wir waren zwei Nächte im Hotel, wobei wir eine Nacht selbst zahlen mussten. 65 € für eine Übernachtung und das Seminar übernahm der Landesverband. 
 
Das Seminar wurde in den Räumen der NeuroKom abgehalten, ein gemeinnützlicher Verein, der sich zum Ziel setzt, Leute, die durch Unfall, Schlaganfall u.a. ZNS-Schäden erlitten haben zu therapieren und wenn möglich wieder beruflich zu rehabilitieren. Es war ein Büro,  das ungefähr 20 Computer aufwies, die wir –weil Wochenende war (Samstagfrüh war der erste Termin)  – benutzen konnten. Des Weiteren waren wir mit eigenen Laptops und Smartphones ausgestattet.
Das Seminargebäude war nur 0,6 km von Hotel entfernt durchaus laufbar. 
Das Seminar wurde von Herrn Frank Jablonski gehalten, der auch als Beirat des Vorstandes für die Kommunikation des Verbandes zuständig ist.
 
Frank Jablonski ist nicht nur ein Fachmann, sondern auch ein guter Pädagoge, was auch nötig ist, weil die 15 Teilnehmer sehr verschiedene Computer Kenntnisse mitbrachten.
Zuerst hat Frank Jablonski uns darauf hingewiesen, dass der Computer geschützt werden muss, durch Antiviren Programme, die auch frei erhältlich sind und wir sollten auch z.B. die aktuelle Version von Windows und die aktuelle Version des Browsers verwenden. Des Weiteren hat er uns darauf hingewiesen, starke Passwörter zu gebrauchen und Lösungen angeboten, sie auch zu merken.
Dann wurde das Programm Dropbox besprochen. Man kann mit anderen Files teilen und sie auch verändern. Das ist für die Gruppe interessant. Dropbox ist kostenlos, wenn man nicht sehr viele und große Dateien verwendet. Dann ging es zum Mittagessen im Haus und nach einer Pause weiter. 
 
Als neues Programm wurde uns weTransfer vorgestellt, das sehr große Daten schnell anderen Computern übermitteln kann. Das geht nur über die cloud. Es ist auch möglich, z.B. Büchern vom Windowscomputer auf Applecomputer zu übertragen.
Nach dem Seminar sind wir in einer Brauerei Abendessen gegangen, spendiert vom Landesverband.
Am Sonntag waren wir am Vormittag noch im Seminar und haben das Ganze vertieft. Nach dem Mittagessen im Hause wurden wir zum Bahnhof gebracht und sind nach Hause gefahren.
 
Bericht von Wolfgang Haas